Ausgewählter Beitrag

Zeit für Veränderungen

Meinen Blog betreibe ich mittlerweile seit 12 Jahren, damals eigentlich auch nur als Experiment mit einem für mich neuen Kommunikationskanal gestartet. Mit Erstaunen habe ich festgestellt, dass ich mit meinen doch etwas speziellen Themen hier unter den Top 15 der Blogs gelandet bin. Es freut mich natürlich, dass die Themen so viel Interesse finden. Umso mehr mag es verwundern, wenn ich mich jetzt entscheiden habe, dieses doch erfolgreiche Blog in nächster Zeit zu schließen.

Zu Beginn meines Bloggens habe ich Beiträge zu einzelnen Ergebnissen meiner Projektarbeit und Erfahrungen veröffentlicht, die aus meiner Sicht auch für andere von Interesse sein könnten. Hierbei habe ich z.B. auch Inhalte aufbereitet, die ich für spätere Veröffentlichungen eingeplant habe und Erfahrungen aus früheren beruflichen Stationen gezogen habe. So habe ich hier Inhalte verfügbar gemacht, die ich vorher in Seminaren vorgestellt hatte.

In den Jahren hat sich die Art meiner Projektarbeit verändert. Während es in der Zeit bis 2016 viele Einzelprojekte für Digitalisierung und den regionalen Ausbau von Breitbandinfrastrukturen waren, deren Erkenntnisse anderen Kreisen, Kommunen und Stadtwerken helfen konnte bei der Suche nach geeigneten Lösungen, lässt sich dies bei der Tätigkeit für das Breitband-Kompetenzzentrum in NRW seit Anfang 2016 so nicht mehr machen. Damit die Erkenntnisse weiter nutzbar und allgemein verfügbar sind, habe ich eine Reihe von Büchern in Printform und als eBooks veröffentlicht, in die auch einzelne Beiträge von diesem Blog eingeflossen sind.

In den letzten Jahren habe ich hier Ergebnisse meiner jahrelangen als Hobby betriebenen Familienforschung und der Beschäftigung mit der Regionalhistorie von Nordfriesland und Jütland vorgestellt. Parallel dazu habe ich eine Reihe von Büchern zu diesem Thema publiziert. In der Folge hat sich in meinem Blog eine Durchmischung von beruflicher und privater Kommunikation eingestellt, die ich für nicht optimal halte. Für mich habe ich zudem festgestellt, dass für meine Themen und meine veränderte Ausgangslage die tagebuchartige, chronologische Struktur eines Blogs nur bedingt geeignet ist. Hierfür halte ich die festere Struktur einer eigenen Homepage für besser.

Da auch die Homepage meines Beratungs-Unternehmens von meinen schriftstellerischen Aktivitäten „infiziert“ worden ist, werde ich meine Kommunikationsstrategie neu ordnen. Neben meine Homepage www.stz-consulting.de werde ich eine Homepage für die nicht Beratungs- und Breitband-bezogenen Themen stellen. Einen wesentlichen (und noch aktuellen) Teil der Inhalte dieses Blogs werde ich dort neu aufbereitet einstellen. Diese Seite ist in Vorbereitung und wird unter der URL www.kaack.org erreichbar sein. Beide Seiten enthalten eigene Blog-Bereiche, so dass ich auch weiterhin dem Bloggen treu bleiben kann. Aber dann eben mit einer stärkeren Zuordnung der Themen. Beiträge aus dem Bereich Unternehmensführung, Marketing, Vertrieb, Unternehmensgründung, Nachfolgeregelung, Produktgestaltung und natürlich Breitband, die ich auf diesem Blog veröffentlicht habe, sind schon bei der Fertigstellung auch auf meiner Webseite www.stz-consulting.de unter den entsprechenden Rubriken eingestellt. Links zu diesen Seiten werde ich in den nächsten Tagen einstellen.

Neben den beiden Homepages mit ihren eigenen Blog-Seiten werde ich weiterhin Kommentare zu aktuellen Entwicklungen, Weiterleitungen zu aus meiner Sicht interessanten Veröffentlichungen und Hinweise zu neuen Texten auf meinen Social-Media Seiten einstellen unter:



Ich hoffe, dass mit dieser Struktur die Kommunikation für den Leser transparenter und für mich die Zuordnung der Themen einfacher wird. Bedauerlich ist, dass dieses eigentlich schöne und offensichtlich erfolgreiche Blog der Neustrukturierung zum Opfer fällt und hoffe, dass interessierte Leser auch weiterhin die Inhalte finden, die sie interessieren. Über die weitere Entwicklung werde ich informieren, insbesondere über die Bereitstellung der neuen Homepage.



Jürgen Kaack 05.07.2018, 09.59

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden