Ausgewählter Beitrag

Mathilde von Boulogne im Erbfolgestreit nach dem Tod von Heinrich I. von England

Die ersten Grafen von Boulogne scheinen von Grafen von Flandern abzustammen. Der frühesten wahrscheinlichen Vorfahren aus dieser Linie sind demnach Odoscer Harlbec, der dritte Graf von Flandern (geboren um 810 in Flandern und gestorben 864 in Frankreich). Auf ihn folgt Baldwin I. Markgraf von Flandern, er bekam den Beinamen „Iron Arm“ (08.835 bis 879). Unter seine vier Kindern wird Baldwin II. genannt „der Kahle“ sein Nachfolger als Markgraf (864 bis 10.09.918). Verheiratet war er mit Ælfthryth von Wessex (877 bis 07.06.929). Sie ist eine Tochter von König Alfred von Wessex „dem Großen“ (12.05.849 bis 26.10.899) und seiner Frau Ealhwith von Wessex (um 862 bis 10.12.905). Die enge Verbindung nach England wird vermutlich durch die Lage von Boulogne sur Mer am Ärmelkanal und den dort vorhandenen und schon von Caesar befestigten Hafen begünstigt.

Sieben Generationen nach Baldwin II. wird im Jahr 1102 in Boulogne-sur-Mer Mathilda als Tochter von Graf Eustach III. von Boulogne und Prinzessin Mary Ceanmore von Schottland geboren. 1125 heiratet sie den Grafen Stephan von Mortain, mit dem sechs Kinder bekommt, u.a. 1136 die Tochter Marie von Boulogne, mit der meine Blutlinie weitergeht. 

Nach dem Tod von König Heinrich I. von England, dem jüngsten Sohn von Wilhelm dem Eroberer, am 01.12.1135 reist Graf Stephan von Mortain, ein Sohn von Heinrichs Schwester Adela, nach London, um seine Thronansprüche zu bekunden. Die Bürger von London wählen Stephan zu ihrem neuen König. In Winchester wird er am 22.12.1135 vom Erzbischof von Canterbury Wilhelm von Corbell, gekrönt.


Die folgende Grafik zeigt die Nachfahren von Graf Eustach III., dem Vater von Königin Mathilda von Boulogne.


Der Text zu den Grafen von Boulogne findet sich auf meiner Homepage zur Familiengeschichte unter diesem Link.



Eine andere Mathilda, die Tochter des verstorbenen Königs Heinrich I., erhob aber ebenfalls Ansprüche auf den Thron ihres Vaters. In den Jahren von 1138 bis 1141 entwickelte sich in England ein Bürgerkrieg. Durch die Verhaftung von drei Bischöfen brachte Stephan den Hochklerus gegen sich auf. Nach der Rückkehr von Matilda kam es zu mehreren Auseinandersetzungen. In der Schlacht von Lincoln am 02.11.1141 unterlag Stephan und wurde verhaftet. In London erhob Mathilda hohe Steuern und machte sich bei der Bevölkerung unbeliebt. Bischof Heinrich von Winchester setzte seinen Bruder auf der Synode am 07.04.1141 als König von England ab. Königin Mathilda von Boulogne kam ihrem Gatten mit einem Heer vor London zu Hilfe und griff zusammen mit den Bürgern von London die Thronanwärterin Matilda an, die nach Oxford flüchtete.

Als Bischof Heinrich von Canterbury seinen Bruder Stephan wieder bei seinem Anspruch auf die Krone unterstützte, belagerte Matilda Winchester. Wieder kam Mathilda mit ihrem Heer und dem Söldnerführer Wilhelm von Ypern zur Entlastung und umzingelte die Matildas Truppen. Die Schlacht von Winchester bestand überwiegend aus Scharmützeln, aber für Matilda wurde die Lage militärisch unhaltbar. Bei dem Rückzug wurde ihr Halbbruder und Heerführer Robert von Gloucester gefangen genommen. Er wurde in der Folge gegen Stephan ausgetauscht, der am 07.12.1141 erneut zum König erklärt und in der Kathedrale von Canterbury gekrönt wurde.

Matildas Ehemann Geoffrey von Anjou konnte ihr militärisch nicht helfen, da er noch in der Normandie engagiert war. Nachdem Robert von Gloucester in der Normandie zur Hilfe kam, ging Matilda nach Oxford. Dort belagerte sie Stephan im September 1142. Als die Burg am 20.12. fiel konnte Matilda gerade noch fliehen und zog sich in gut befestigte Burg von Devizes zurück, wo sie bis 1148 blieb. In den Folgejahre kam zu zahlreichen Scharmützeln, in denen Matilda die Thronansprüche ihres Sohnes Henry Plantagenet durchsetzen wollte. Die Unruhen hielten auch noch an, nachdem Matilda nach Frankreich zurückgekehrt war. Stephan beabsichtigte, seinen ältesten 1130 geborenen Sohn Eustach IV. von Boulogne schon zu seinen Lebzeiten als Nachfolger zu etablieren, wogegen der Papst intervenierte. Eustach starb schon jung und unter ungeklärten Bedingungen am 16.08.1153. Danach wurde im Vertrag von Westminster Henry als Thronfolger anerkannt.

Mathilda von Boulogne findet sich unter diesem Link in meinem Stammbaum: https://www.macfamilytree.com/…/persons/Person_53003687.html

Jürgen Kaack 14.12.2018, 13.46

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden