Ausgewählter Beitrag

Geschäftsmodelle für den Breitbandausbau

Auch diesen bei MittelstandsWiki erschienen Artikel habe ich vor über fünf Jahren geschrieben und die dort beschriebenen Geschäftsmodelle gelten auch heute noch. Nur Zweckverbände und Genossenschaften waren schon damals eher die Ausnahme und dürften im Hinblick auf die verbesserte Versorgungslage heute kaum noch eine wesentliche Rolle spielen. Der Ausbau von Glasfaser-Anschlussnetzen durch Stadtwerke und andere Versorgungsunternehmen, mit bürgerschaftlichem Engagement, durch Motivation der Netzbetreiber, die konsequente Nutzung von vorhandener Leerrohr-Infrastruktur und die Einbeziehung von anstehenden Tiefbaumaßnahmen sind unverändert relevant, wenn man den Glasfaser-Ausbau nicht ausschließlich von öffentlichen Fördergeldern und den Planungen der Netzbetreiber abhängig machen will.


Jürgen Kaack 27.08.2018, 14.38

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden