Ausgewählter Beitrag

Erste geförderte FTTB-Projekte sind umgesetzt

So langsam kommen die Projekte nach dem Bundesförderprogramm zum Breitbandausbau in Gang. Der erste in diesem Artikel beschriebene Bauabschnitt auf Rügen ist mit 110 angeschlossenen Haushalten zwar noch klein, aber es ist ein FTTB-Ausbau mit Glasfaser bis zum Hausanschluss, und bis Ende des Jahres sollen in diesem Projekt schon 1.700 Haushalte angeschlossen sein. Alleine in Mecklenburg-Vorpommern gibt es weitere 78 Teilprojekte zum Ausbau der Breitband-Infrastruktur. Mit dem Bundesförderprogramm und den vorläufig bewilligten Anträgen sind Investitionen in Höhe von geschätzt ca. € 12 Mrd. zu erwarten, so dass es in nächster Zeit noch mehr Erfolgsmeldungen über realisierte (Teil)-Projekte geben wird.

Abgesehen von den hohen bürokratischen Hürden und zum Teil unverständlich aufwändigen Verfahrensschritten, die jetzt mit der Novellierung der Förderrichtlinie Anfang Juli weitgehend ausgeräumt wurden, kann man das Bundesförderprogramm schon jetzt als Erfolg ansehen. Neben den geförderten Projekten wurde auch der eigenwirtschaftliche Ausbau im Wettbewerb intensiviert.




Jürgen Kaack 17.07.2018, 12.05

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden