Ausgewählter Beitrag

Der glückliche Ausgang eines Schiffsuntergangs 1865

Schiffsunglücke gab es in der Geschichte der Seefahrer von Sylt immer wieder, viele davon mit einem tragischem Ausgang, der Frauen zu Witwen und Kinder zu Waisen gemacht hat. Nachdem die vier Brüder Wachsmuth um 1830 nach Sylt kamen und sich an unterschiedlichen Orten niedergelassen haben, wurden einige männliche Nachkommen Seeleute.

Zu dieser Gruppe gehörte auch der am 26.06.1842 in Archsum geborene Meinert Nicolai Wachsmuth, der sich zu Kapitän hochgearbeitet hat und mehrfach Kap Hoorn umrundet hat, um Waren nach Nordamerika zu bringen. 1865 geht sein Schiff vor Oregon unter. Er hängt danach die Seefahrt an den Nagel und widmet sich einem Geschäft, das er noch auf Sylt erlernt hat, der Austernzucht und der Austernfischerei. Aus diesen Anfängen entsteht in Portland ein Austernhandel und später ein bis heute im Familienbesitz befindliches Austernrestaurant. 

Die ausführliche Geschichte der Familie Wachsmuth und des Kapitäns Meinert Nicolai Wachsmuth findet sich in meiner Chronik „Heimat Sylt - Chronik der Familie Kaack“ oder in kürzerer Form auf meiner Homepage zur Familiengeschichte unter diesem Link.




Jürgen Kaack 04.08.2018, 10.10

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden