Ausgewählter Beitrag

3. Auflage der "Chronik der Familien Kaack und Janssen"

Im letzten Jahr haben sich einige neue Informationen gefunden, die meine Familiengeschichte ergänzen. Nachdem ich vor Kurzem die Gesamt-Chronik "Heimat Sylt" in vierter Auflage fertig habe, sollte auch die Teilchronik der beiden Familienstämme Janssen und Kaack aktualisiert werden. Neu hinzugekommen ist ein Kapitel über den Familienzweig Struve, der in einer Nebenlinie im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert eine Reihe von prominenten Astronomen an der St. Petersburger Sternwarte Polkovo hervorgebracht hat. Auch die Inhalte zum Familienzweig Thormählen aus Kollmar (Langenhals) und zu Neuendorf (beide zwischen Elmshorn und Glückstadt gelegen), wo Vorfahren der Familien Dose, Magens und Früchtenicht lebten, sind mit neuen Erkenntnissen erweitert. Die Bauakte zur Errichtung des bislang letzten (und nicht mehr vorhandenen) Hauses meines Großvaters Dr. Hermann Kaack in Westerland liefert ergänzende Fakten.

Das Buch ist wie immer beim Verlag BoD, beim stationären Buchhandel und bei Amazon erhältlich. Die eBook-Version folgt in Kürze.




Der Klappentext zum Buch:

"Die frühesten bekannten Vorfahren der Familie Kaack lebten im 15. Jahrhundert als Hufner in Mühbrook am Nordufer des Einfelder Sees. Um 1770 zieht Hans Kaack als Käthner nach Nübbel bei Rendsburg. Sein 1807 geborener Enkel Claus durchbricht nach zehn Generationen die Familientradition landwirtschaftlicher Tätigkeit und wird Lehrer. Der jüngste Sohn Johannes Kaack erlernt in Husum den Beruf des Buchbinders, heiratet die Nachkommin einer von Föhr und den Halligen stammenden Familie und übernimmt in Husum das Geschäft seines Lehrherrn. Ende des 19. Jahrhunderts zieht er nach Flensburg und baut ein Unternehmen auf mit einer Lichtdruckerei, einem eigenen Verlag sowie einem Groß- und Einzelhandel. Sein Sohn Hermann studiert Veterinärmedizin, eröffnet eine Praxis in Westerland und heiratet Mathilde Marie Janssen, die Tochter des Tierarztes Dr. Claudius Janssen. 

Die frühesten Vorfahren aus der Familie Janssen stammen aus Eckernförde und waren Fuhrleute. Johann Janssen wird 1794 vorehelich von seiner 15-jährigen Mutter geboren. Johann wird mit 4 Jahren Halbwaise. In Ærøskøbing wird der Lorenz Nicolay Ludwig Janssen geboren, der als Zollcontrolleur in Tarnby bei Kopenhagen tätig ist, dann in Glückstadt und Büsum. Mit dem Ende der dänischen Herrschaft wird Lorenz Nicolay Ludwig Rentmeister auf Sylt. Sein ältester Sohn gründet mit dem Bankhaus Janssen eine der ersten Privatbanken auf Sylt. 

Ein Vorfahre der Janssen ist der 1534 geborene Antonius Steinhaus, ein Nachkomme einer niederrheinischen Familie aus dem Landadel, die u.a. die Grafen von Jülich als Vorfahren haben. Diese wiederum stammen von karolingischen und merowingischen Herrschern ab und unter den Vorfahren finden sich frühe sächsische und norwegische Häuptlinge. Steinhaus flieht aus Brabant vor der Verfolgung durch den katholischen Statthalter nach Dithmarschen und wird Landschreiber unter dem königlich dänischen Statthalter von Rantzow. Antonius' Schwiegersohn Johannes Wasmer folgt ihm als erster Landschreiber nach, er stammt von einem gleichnamigen Bürgermeister in Bremen ab, der 1430 zu Unrecht angeklagt und enthauptet wurde.

Die Veränderungen in den Familienzweigen reflektieren gesellschaftliche und politische Einflüsse, werden aber doch wesentlich durch persönliche Entscheidungen und die Berufswahl geprägt. 

Der Inhalt ist Teil der vierten Ausgabe der Chronik "Heimat Sylt - Chronik der Familie Kaack", die sich u.a. auch mit den Vorfahren der Familien Carstensen, Wachsmuth und Niedhardt beschäftigt."

Jürgen Kaack 27.10.2018, 10.32

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden