Ausgewählter Beitrag

25. Johannes Kaack - Buchbinder, Verleger und Unternehmer



Der 1807 in Nübbel geborene Claus Kaack und ging als erstes Mitglied der Familie Kaack nicht mehr einem Beruf in der Landwirtschaft nach. Er brachte sich autodidaktisch das Wissen bei, um als Lehrer tätig zu werden. Zunächst war er in Hohn als Unterlehrer tätig, dann 1827 als Dorfschullehrer in Agethorst im Amt Schenefeld. Dort lernte er Thrin Schröder, die Tochter des Lehrers Hinrich Schröder kennen, der in Vaale lebte und an der Gemeinschaftsschule der beiden kleinen Dörfer Vaale und Wacken unterrichtete.

Das Foto meiner Urgroßeltern Catharina Anganetha Dora Johannsen und Johannes Kaack sowie den beiden Söhnen Hermann und Willy ist 1888 in Flensburg aufgenommen worden.


Thrin und Claus Kaack bekommen zehn Kinder, von denen keines in Agethorst oder Borgdorf bleibt. Die älteste Tochter Wiebke Catharina Leopoldine geht zurück nach Nübbel und heiratet den Hufner Claus Rohwer. Joachim Alexius Kaack heiratet in Glückstadt und zieht nach Hamburg, wo er als Handelsvertreter arbeitet. Hinrich Hermann geht nach Kiel und eröffnet eine Tuch-, Manufaktur- und Bodenwarenhandlung.


Der jüngste Sohn Johannes Kaack wird am 02.11.1849 in Borgdorf geboren und absolviert in Husum eine Ausbildung zum Buchbinder. Er heiratet die Stieftochter seines Lehrherrn Catharina Anganetha Dora Johannsen (04.02.1857 bis 31.08.1922), deren Eltern von Wyk auf Föhr und den Halligen stammen. Nach dem Tod seines Lehrherrn Lorenz Thomsen übernimmt er den Laden im Zentrum von Husum. 1883 zieht er nach Flensburg und gründet ein neues Unternehmen mit Buchdruckerei, Schreib- und Papierwarenhandel. Es expandiert und gründet Filialen in Wyk und Westerland. Johannes stirbt mit 69 Jahren am 29.11.1918 in Flensburg. 


Seine Frau Catharina zieht danach 1920 zu ihrem Sohn Hermann Kaack nach Westerland, wo sie mit 65 Jahren stirbt.


Jürgen Kaack 25.05.2018, 09.56

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden