Ausgewählter Beitrag

22. Hermann Dose und Margaretha Kröger, Hofbesitzer in Hedwigenkoog

Im 22. Teil der Zeitzeugen findet sich ein Foto von Hermann Dose, dem Sohn des im vorherigen Teil vorgestellten Kooginspektor und Hofbesitzer Carsten Dose, und seiner Frau Maria Margaretha Kröger. Das Foto wurde möglicherweise anläßlich ihrer Hochzeit am 31.10.1862 in Wesselburen aufgenommen.


Margaretha Kröger ist eine direkte Nachfahrin der Landschreiber Johannes Wasmer und seines Schwiegervaters Antonius Steinhaus aus Meldorf. Beide wurden inn den Teilen 8 und 9 dieser Serie zu Zeitzeugnissen anhand der Epitaphen im Meldorfer Dom vorgestellt. Johannes Wasmer lebte neun Generationen von Maria Margaretha Kröger.

Das Ehepaar bekam mindestens zwei Kinder, den Erstgeborenen Karsten Dose (geboren am 12.12.1862 in Hedwigenkoog). Mathilde Dose wird am 11.01.1876 in Hedwigenkoog geboren, wo sie ihre Jugend verbringt. Am 22.03.1891 wird sie in Wesselburen konfirmiert, heiratet dort am 02.03.1894 den Tierarzt Dr. Claudius Waldemar Janssen und zieht mit ihrem Ehemann 1900 nach Ratzeburg und ein Jahr später nach Meldorf. 1919 zieht das Ehepaar nach Westerland. Alle Vorfahren aus dem Zweig der Kröger stammt bis zu den frühesten identifizierbaren Vorfahren aus dem nördlichen und westlichen Umfeld von Brunsbüttel. Meist handelt es sich um kleine Bauernschaften ohne einen ausgeprägten Ortskern. Die Mehrzahl der Vorfahren aus dieser Linie war vermutlich in der Landwirtschaft tätig. Unter den bekannten Vorfahren und Verwandten ist erst Maria Margarethas Vater Hans Jacob Kröger ist mit seiner Familie um 1850 nach Wesselburen umgezogen, wo Maria Margaretha Hermann Dose kennengelernt und später geheiratet hat. Vermutlich hat die Gegend die Wirrungen des 30-jährigen und der anderen Kriege im 18. Jahrhundert weitgehend unbeschadet überstanden.



Maria Margaretha Kröger, wurde am 05.04.1838 im in der Nähe von Brunsbüttel liegenden Neuenkoogsdeich geboren und starb am 12.11.1914 in Wesselburen.Auch die Eltern von Maria Margaretha, Hans Jacob Kröger (11.11.1811 bis 18.09.1864) und Caecilia Beata Martens (12.1813 bis 14.07.1859) stammten aus den Bauernschaften Neuenkoogsdeich bzw. Neufelderkoog, Hans Jacob war „Hausmann“, Hofbesitzer sowie Landes- und Kirchspielbevollmächtigter. Das Paar hatte mit Manke Boie (22.08.1678 bis 22.07.1750) aus Nordhusen und Margaretha Wilkens (04.04.1687 bis 26.12.1768) gemeinsame Ur-Urgroßeltern, was im Hinblick auf die enge räumliche Ausdehnung des Siedlungsgebietes nicht ungewöhnlich ist, und zeugt drei Töchter und einen Sohn. Maria Margaretha ist die älteste Tochter. Bei seinem Tod wurden Grabreden im Haus und am Grabe gehalten, es gab ein „Predigergefolge“, alle Glocken in Brunsbüttel läuteten und vom Turm wurde Trompetenmusik gespielt. Sein Vater Peter Kröger (03.10.1752 bis 18.12.1813) wurde in der Bauernschaft Westerbüttel bei Eddelak geboren und war Hausmann und Deichgraf in Neuenkoogsdeich. Er trug den gleichen Namen wie sein Vater, der 1699 in Westerbüttel zur Welt kam und als Arbeitsmann eingetragen ist. Er war mit der Witwe Gesche von Essen (27.10.1712 bis 27.12.1766) aus der Bauernschaft Dingen und Warfen im Kirchspiel Eddelak verheiratet, wo auch ihr Vater Michael von Essen (geboren um 1685) zuhause war. Mit ihrem ersten Mann Willem Clasen hatte sie zwei Kinder und auch mit Peter bekam sie zwei Kinder.

 

Mit seiner ersten Frau Silje Classen (11.1763 bis 19.05.1799) aus Ostermoor hatte Peter Kröger junior nach der Hochzeit am 06.07.1787 in Ostermoor im Zeitraum von 1789 bis 1798 6 Kinder. Im Kirchbuch von Brunsbüttel ist verzeichnet, dass Silje vor ihrem Tod „seit einigen Jahren schwächlich war und kränkelte. Trotz Anwendung aller damals verfügbaren medizinischen Mittel ist sie bis zu ihrem frühen Tod mit 35 Jahren nicht wieder genesen“. Nach ihrem Tod 1799 mit 35 Jahren hat er sich am 08.04.1800 mit Margreth Stöfen (24.02.1778 bis 1836) zum zweiten Mal verheiratet und zwischen 1802 und weitere sechs Kinder gezeugt. Hans Jacob war das jüngste seiner insgesamt 12 Kinder.

Jürgen Kaack 19.05.2018, 11.04

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden